Kulturdatenblatt

Typen und Sortenkunde

Wie ist es mit der Sortenvielfalt 2021 bestellt?

Im Profianbau werden jährlich neue Sorten angeboten, die immer neue Resistenzen gegen diverse Mehltaupilze und Fäulen versprechen.

Im Hobbygartenbau ohne Gewinnzwang und mit Mischkultur spielen diese Pilze eine untergeoordnete Rolle, so dass sich der Laie der Liebhaberei alter Sorten widmen sollte von denen es zahlreiche bei den einschlägigen Vereinen gibt.

Weitere Namen und Bezeichnungen

Salat, kommt aus dem italienischen "insalata", also eine eingesalzene (marinierte) Speise.

Mancherorts wird Kopfsalat "Häuptl" genannt und die Franken kennen nur "Salood".

Die Engländer bezeichnen Spargelsalate als "celtuce".

Die Schweizer bezeichnen Bindesalate als "Lattich".

Vorfahren und lebende Verwandte

Kompass- bzw. Stachellattich (Lactuca serriola, syn. Lactuca scariola)

Dieser ist äußerst formenreich, z.B. habe ich vor einigen Jahren im Grünstreifen Varianten mit extrem runden Blättern und fast ohne Stacheln entdeckt. Hingegen warden stachelige Blätter auf kroatischen Märkten als Gemüse feihl geboten.

Kreuzungsmöglichkeiten

DEPPE (2000) beschreibt Kreuzungen mit Lactuca serriola. Aus dem eigenen Garten kann ich das nicht bestätigen.

In der Literatur findet man Hinweise, dass auch Kreuzungen mit dem Gift- bzw. Stinklattich (Lactuca virosa), dem Weidenblättrigen Lattich (Lactuca saligna) als auch mit dem Kanadischen Lattich (Lactuca canadensis) möglich seien. Da die kultivierten Salate strenge Selbstbestäuber sind, sind solche Kreuzungen eher kleine Wunder und sicherlich nur äußerst selten zu beobachten.

Sorten vor 120 Jahren

'Asiatischer großer Gelber, 'Bismarck', 'Brauner Trotzkopf', 'Brauner Wintersalat', 'Dippes fester', 'Dippes großer Gelber', 'Dreienbrunne', 'Eiskopf', Englischer Forellensalat'; 'Erfurter gelber Dickkopf'; 'Gelber Frankfurter'; 'Gelber Kaiser'; 'Gelber Trotzkopf'; 'Gelber Wintersalat'; 'Goldgelber Steinkopf'; 'Graf Zeppelin'; 'Großer bunter Forellensalat'; 'Grüne Treib-Roquette'; 'Laibacher Eissalat'; 'Matador'; 'Riesen Goldherz'; 'Rudolfs Liebling'; 'Sachsenhäuser'; 'Silberball'; 'Maikönig'; 'Stuttgarte Dickkopf'; 'Tremont'; 'Turnauer Hartkopf''

Sorten aus Roter Liste

Kopfsalate: 'Askania Treib', 'Atvires', 'Bautzener Dauerkopf', 'Berliner großer gelber', 'Bismarck gelbgrüner rotkantiger', 'Bonte Chili', 'Böttners Treib', 'Brauner Sommer', 'Brauner Trotzkopf', 'Brauner Winter', 'Brunetta', 'Chrestia', 'Delikata', 'Deutscher Unvergleichlicher', 'Diamant', 'Do X', 'Durana', 'Erfurter Dickkopf', 'Erstling', 'Forellen großer bunter schwarzes Korn', 'Forellen großer bunter weißes Korn', 'Forellen Steinkopf', 'Format', 'Frühlingsgruß', 'Gelber Winter', 'Gigant', 'Goldforellen', 'Großer bunter Forellen', 'Hitzkopf', 'Hofmanns Aurora', 'Kits', 'Krauser Treib', 'Laurenzianer', 'Lukullus', 'Mignonette', 'Palatine', 'Presto', 'Rheingold', 'Rhenania', 'Roland', 'Salamander', 'Sans Rivale', 'Spätaufschießender Gelber', 'Standwell', 'Steinkopf gelber früher', 'Steinkopf goldgelber', 'Stuttgarter Dauerkopf', 'Stuttgarter Sommer', 'Tempo', 'Timo', 'Trotzkopf brauner', 'Trotzkopf gelber', 'Turnauer Hartkopf', 'Universal Treib', 'Vireisa', 'Weissenseer Riesen', 'Wiener Kräften Treib', 'Winter Altenburger', 'Winter Eisenkopf', 'Winter Mombacher', 'Winter-Maiwunder', 'Wunder von Voorburg'
Binde- bzw. Romanasalat: 'Brown Bath', 'Bunter Forellen', 'Kaiser Selbstschluß', 'Trianon'

Sorten für den Bioanbau 2017 von FIBL empfohlen

Kopfsalate: 'Alega', 'Analotta', 'Batavia', 'Celene', 'Gabino', 'Jerrican', 'Marinki', 'Mineral', 'Neil,', 'Nolanie', 'Ozeka', 'Rivalda, ', 'Speedway', 'Stretcha', 'Tombelo', 'Ulmo', 'Voltron'
Eisberg: 'Danilo', 'Eduardo', 'Gondar', 'Gustinas', 'Jasperinas', 'Severo', 'Templin'
Blatt- u. Pflücksalat: 'Admir', 'Alonix', 'Alzevir', 'Brietta', 'Cordai', 'Corentine', 'Davinci', 'Hawkin', 'Kiela', 'Kilervi,', 'Kisheri', 'Leotine', 'Limassol', 'Limeira', 'Macai', 'Mariella', 'Shentai', 'Stelix', 'Traject', 'Zoumai'
Romana/Bindesalat: 'Alborada, 'Alcazaba', 'Catclainc', 'Grasse de Morges', 'Kilnsey', 'Patrona'

Open-Source-Sorten

Bisher keine

Mitglieder in der Slowfood "Arche des Geschmacks"

Bisher keine

Sorten mit komischen Namen

keine gefunden

Sorten aus fremden Ländern für Jäger und Sammler

'Amish Deer Tongue', 'Black-Seeded Simpson', 'Green Deer Tongue', 'Tennisball', 'Tom Thumb'

Auslesekriterien und Saatgutgewinnung

Merkmale alter Sorten

- Nicht so gleichmäßige Köpfe, losere Köpfe
- Bitterkeit

Während des vegetativen Wachstums
  • Abwehrkräfte gegen Läuse (die Bitterkeit hält Läuse fern)
  • Abwehrkräfte gegenüber bakterienbedingten Welken und Fäulen
  • Abwehrkräfte gegen diverse Mehltaurassen (deswegen werden jedes Jahr neue Sorten auf den Markt gebracht, das ist wie mit der Grippeimpfung für Menschen, die muss bekanntlich auch jährlich erneuert werden)
  • Festigkeit der Kopfbildung je nach Art, Größe und Form, Fleischigkeit und Mundgefühl (Butter) der Blätter
  • Farbe und Form der Blätter, Blattadern und Spreiten
Während des generativen Wachstums
  •  Schossbeginn / Schossfestigkeit in Abhängigkeit des Sonnenstandes (Selektion nach Früh-, Sommer- und Wintersorten)
Nach der Ernte in Genussreife
  • Haltbarkeit im Kühlschrank
  • Innenbrand und Herzfeulen
  • Blattlausanfälligkeit (Salat in Salzwasser waschen, dann schwimmen alle Blattläuse auf!)
Nach der Ernte des Saatguts
  • Haltbarkeit des Saatguts (Seed Savers haben Sorten mit bis zu 6 Jahren Haltbarkeit! BUTTALA et al, 2015)
UPOV Test Guideline
  • No. 13
Vorschlag für unkonventionellen Züchtungsansatz

Wer Pflanzen domestizieren möchte, könnte es mit dem Kompasslattich (Lactuca serriola) versuchen.

Technisch-Gentechnische Vergewaltigungs- und Forschungsansätze